NDR Markt: Pilze (01.10.18)

NDR Markt im Fernsehen: Alles zum Thema Pilze

Sie faszinieren uns nicht nur im Wald, sondern auch auf dem Teller. Aber worauf ist beim Kauf von Pilzen zu achten und wie bereitet man die verschiedenen Sorten zu? Tipps und leckere Rezepte rund um die beliebtesten Zucht- und Wildpilzsorten gab es von Frau von Cramm bei NDR Markt im NDR-Fernsehen (zur Sendung).

Hier gibt es schonmal einen kleinen Vorgeschmack. Durch die feste Konsistenz der Austernpilze ist dieses Rezept die ideale Veggie-Alternative zum Wiener Schnitzel. 

 

Pilzschnitzel

Zubereitungszeit: 60 Min.

ZUTATEN für ca. 30 Stück (Für ca. 4 Portionen)

2 Eier

120 g Weizenvollkornmehl 

50 g Sesamsamen

etwa 120 ml Mineralwasser

Salz, Pfeffer

1 EL mildes Currypulver

2 EL Zitronensaft

1 reife Avocado

2-3 EL Joghurt, fettarm

500 g Austernpilze

Öl zum Braten 

 

1. Die Eier mit Mehl, Sesam und Mineralwasser zu einem dicklichen Teig verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Zitrone in schmale Spalten schneiden, Saft aus einer Spalte in den Teig pressen.

2. Inzwischen die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen. Mit dem Joghurt zu einer einheitlichen Masse verrühren, abschmecken mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Kalt stellen.

3. Pilze mit Haushaltspapier säubern, zu flachen Schnitzeln zurechtschneiden. 

4. Öl in eine großen Pfanne etwa 1 cm hoch einfüllen und erhitzen. Pilze durch den Backteig ziehen, kurz abtropfen lassen und direkt in die Pfanne legen. Von beiden Seiten goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Zitronenspalten und Avocadocreme auftischen.

Dazu passt Kartoffelpüree oder Kartoffelsalat

Pro Portion ca. 352 kcal, 15 g E, 18 g F, 24 g KH 

NDR Markt: Melone (20.08.18)

Markt NDR Fernsehen: Alles zum Thema Melone.

Jetzt gehts rund: Die Melone ist das Sommerobst schlecht hin, aber wie gesund ist die süße Riesenfrucht eigentlich? Welche Unterschiede gibt es zwischen den vielen Sorten und woran erkennt man ihre Reife? Frau von Cramm erklärte dies im NDR Fernsehen - inklusive 3 erfrischenden Rezepten. Einen kleinen Vorgeschmack geben diese 'Fruchtigen Spieße' mit Honigmelone.

Zur NDR-Mediathek: Hier lang.

 

Fruchtige Spieße

 

Zubereitungszeit: 20 Min. + Ziehzeit

 

Zutaten für 20 Spieße:

1 Orange, unbehandelt

1 Stück Ingwer (3 cm)

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

1 Honigmelone oder Piel de Sapo

100 gluftgetrockneter Schinken in hauchdünne Scheiben geschnitten (am besten Miniformat)

20 Mini-Mozzarella-Kugeln (150 g)

1 Handvoll Basilikumblätter

etwa 20 Bambusspießchen 

 

1. Orange heiß abwaschen, Schale abreiben. Dann halbieren, Saft auspressen. Ingwer schälen, zum Saft pressen. Mit der Hälfte Orangenschale, Öl, Salz und Pfeffer verrühren.
2. Die Melone vierteln, Kerne herauskratzen. Schale abschneiden und aus dem Fruchtfleisch etwa 40 Rechtecke (3 x 2 cm) schneiden. Mit den Mozzarella-Kugeln in die Marinade legen und mind. 30 Min. gut durchziehen lassen.
3. Die Melonenstücke mit Schinken umwickeln. Im Wechsel ein umwickeltes Melonenstück, ein Basilikumblatt, einen Mini-Mozzarella, wieder Basilikum und ein Melonenstück aufpieken.
4. Spieße auf einem flachen Teller auslegen, mit übriger Marinade beträufeln, mit restlicher Orangenschale bestreuen und auftischen.  

 

Pro Portion 415 kcal, 30 g KH, 22 g F, 22 g E

Bei 100 g Schinken: 338 kcal, 15 g E, 17 g F, 30 g KH

 

Tipp: Wer weniger Fleisch möchte, lässt ein Melonenstück pur.

NDR Visite (13.03.2018)

Pure Vitamin-C-Power: Aroniabeere, Cranberries und Granatapfel können aber noch mehr. Ihre rote bis dunkelrote Farbe haben sie ihrem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen zu verdanken. Die roten Kraftpakete enthalten vor allem den sekundären Pflanzenstoff Anthocyane, der entzündungshemmend und antikarzinogen wirkt. 

 

Cranberry-Müsli-Kugeln 

Zutaten für ca. 25 Stück:

100 g frische oder TK Cranberries  

50 g Datteln ohne Stein

50 g zarte Haferflocken

50 g Nüsse oder Saaten (z. B. Sesamsamen, Pinien- und Sonnenblumenkerne)

ca. 30 g Amaranth, gepoppt 

Cranberries, Datteln und Saaten im Mixer pürieren. Mit den Haferflocken zu einer geschmeidigen, formbaren Masse verarbeiten. 2-3 Stunden quellen lassen. Kleine Kugeln formen und im Amaranth wälzen. An der Luft  trocknen lassen. 

Tipp: TK Beeren erst auftauen lassen. Wers süßer mag, gibt 1-2 Datteln mehr dazu. Evtl. mit Zimt abschmecken.

Pro Portion bei 25 Kugeln ca. 26 kcal, 1,1 g F, 3,8 g KH, 0,9 g EW, 0,7 mg BS, 500 µg Vit. C

Pro 100 g: 232 kcal, 9,3 g F, 34,3 g KH, 8,6 g EW, 6,8 g BS, 4,5 mg Vitamin C

 

Roter Smoothie

Zutaten für 1 Smoothie:

150 g rote Paprika

150 g Orange

1 Msp. Zimtpulver 

Paprika waschen, halbieren, entkernen und von den inneren Häuten befreien. Paprika in kleine Stücke schneiden. Orange schälen und grob zerteilen. Paprika und Orange mit Zimt im Mixer pürieren.

Pro Portion ca. 135 kcal, F, 22 g KH, 3,4 g EW, 8,7 g BS, 278 mg Vitamin C

 

Rotkohlsalat mit Granatapfelkernen und Haselnüssen

(aus meinem Buch Happy Aging)

Zutaten für 2 Portionen:

150 g Rotkohl am Stück

1 Bd. Rucola oder glatte Petersilie

1 kleine rote Zwiebel

1 Granatapfel

2 EL Öl

Salz, Pfeffer

1 EL Balsamico (Sirup)

gem. Piment

30 g gehobelte Haselnüsse

1. Rotkohl waschen, Welkes entfernen, in der Küchenmaschine fein hobeln. Rucola waschen, mundgerecht kleinschneiden. Zwiebel abziehen, halbieren und fein würfelig schneiden.

2. Den Granatapfel quer halbieren. Aus einer Hälfte die Kerne drücken, beiseite legen. Die andere Hälfte wie eine Orange auspressen, mit Öl, Salz und Pfeffer unter das Rotkraut ziehen. Mit Balsamico und Piment abschmecken.

3. Nüsse in der Pfanne rösten, bis sie duften, über den Salat streuen.

 

Pro Portion etwa 312 kcal, 22 g F, 22 g KH, 5 g EW, 66,5 mg Vitamin C