Das Rezept der Woche...

..jede Woche etwas Neues! In der Versuchsküche geht es abwechslungsreich zu: Lebensmitteltrends werden verkostet, Rezepte konzipiert und optimiert. Hier finden Sie jede Woche einen kleinen Einblick - durch ein aktuelles Rezept. Eines, das uns in dieser Woche besonders bewegt, interessiert, verwundert, beschäftigt,.. oder einfach super lecker geschmeckt hat! 

.. Rezept der letzten Woche verpasst? Alle "Rezepte der Woche" sammeln wir hier für Sie. 

Süßkartoffel-Tomaten-Salat mit Bratwurst

Salat ist nicht nur etwas für den Sommer! Mit gebackenen Süßkartoffel-Würfeln, Feldsalat, fruchtigem Orangen-Dressing und getrockneten Tomaten, sowie Bratwurst als herzhaft würzige Toppings schmeckt dieses schnelle Rezept gerade in der kühlen Jahreszeit besonders gut. 

 

Obwohl Süßkartoffeln als Knolle unter der Erde wachsen, sind sie kein Mitglied der Nachtschattengewächse wie die allseits bekannte Kartoffel. Stattdessen gehören sie zu der botanischen Familie der Windengewächse. Als solche bildet die Schale der Süßkartoffel bei falscher Lagerung kein Solanin und selbst die Blätter können mitgegessen werden. Anders als die Kartoffel kann sie außerdem roh verzehrt werden und schmeckt dann knackig süß wie Karotten. 

Doch nicht nur geschmacklich hat das Gemüse einiges zu bieten. Bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide und Anthocyane sorgen in der Knolle für verschiedene Färbungen von gelborange über rosarot bis zu tiefem violett. Das sieht nicht nur toll aus, sondern hilft auch unserem Körper gegen Entzündungen zu kämpfen und bestimmten Erkrankungen vorzubeugen. Gemeinsam mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen entsteht laut der amerikanischen Verbraucherorganisation CSPI, das nährstoffreichste Gemüse überhaupt. Ihrem Namensvetter ist die Süßkartoffel beispielsweise im Gehalt an Calcium, Kupfer und den Vitaminen A, C, E und den B-Vitaminen weit überlegen. In dem leckeren warmen Herbst-Salat sorgen Feldsalat und Orangensaft außerdem für das Wachstumsvitamin Folsäure. Bratwurstscheiben runden den süßlichen Geschmack der Süßkartoffel-Würfel auf würzige Art ab und machen das Rezept zu einem richten Sattmacher. Auch kalt aus der Lunchbox schmeckt der Salat toll.  

 

Süßkartoffel-Tomaten-Salat mit Bratwurst

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

 

600 g Süßkartoffeln

6-7 getrocknete Tomaten in Öl

Salz, Pfeffer

100 g Feldsalat

3 EL Orangensaft

2 Bratwürste 

 

1. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Süßkartoffeln waschen, schälen und würfelig schneiden (1,5 cm). Mit 1 EL Tomatenöl, Salz und Pfeffer mischen. Auf einem Blech mit Backpapier verteilen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen, bis sie gar, aber noch bissfest sind. 

2. Inzwischen den Feldsalat putzen, waschen und abtropfen lassen. Getrocknete Tomaten klein würfeln. Bratwurst in einer Pfanne rundherum braten.

3. Salat, Süßkartoffeln und Tomaten mischen und mit 1 EL Tomatenöl und Orangensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Bratwurst in Stücke schneiden und auf dem Salat anrichten.

Pro Portion ca. 415 kcal, 39 g Kohlenhydrate, 12 g Eiweiß, 22 g Fett

 

Tipp: Statt Süßkartoffeln passt auch Hokkaido Kürbis. Statt Bratwurst können Sie auch 120 g Feta oder 60 g Kerne (z.B. Sonnenblumen- oder Kürbiskerne) in den Salat mischen – das macht vegetarisch satt.