Über Dagmar von Cramm

Dagmar von Cramm ist Ernährungswissenschaftlerin (Dipl. oec. troph.), verheiratet und Mutter von drei Söhnen. Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst als angestellte Redakteurin, bis sie sich als Fachjournalistin selbständig machte. Ihre Bücher erreichten bisher eine Gesamtauflage von über 4 Mio.
Dabei ist ihr die Praxis wichtig - es geht nicht nur um die Wissenschaft, sondern um Lebensmittel und deren Verarbeitung: Kochen! Für Baby und Kinder, für die Familie, für den Alltag, aber auch für Feste und Gäste.
Sie ist Mitarbeiterin und Expertin für Zeitschriften wie Eltern, Fokus Diabetes, Für Sie, myself oder Bild am Sonntag und Bild der Frau. Sie tritt als Expertin in Verbrauchersendungen wie ARD Buffet, NDR Markt oder WISO auf und vertritt ihren Standpunkt in Talksendungen von Maischberger, Plasberg und Jauch. Auch im Funk und in social medias nimmt sie Stellung zu aktuellen Problemen und Fragen rund um Essen und Trinken. Sie arbeitet als Ernährungscoach im Bereich der betrieblichen Gesundheitsvorsorge und hält zahlreiche Vorträge.

Dagmar von Cramm gewann zweimal den Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Seit 1995 ist sie ehrenamtliches Mitglied im Präsidium der DGE. Außerdem gehört sie dem Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE) und dem Food Editors Club Deutschland an. Dagmar von Cramm ist die Präsidentin der 2012 gegründeten Stiftung Besser essen. Besser leben. Sie ist im Kuratorium der Lohmannstiftung und Gesundheitsbotschafterin von Werder Bremen.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) - Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung überträgt die Erkenntnisse der Wissenschaft auf Empfehlungen für gesundes Essen und Trinken. Sie gibt die Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr und den Ernährungsbericht heraus und formuliert Leitlinien und Ermährungsstandards. Sie wird dabei unterstützt vom ehrenamtliche Präsidium. Weitere Informationen finden Sie unter www.dge.de

Verband der Oecotrophologen e.V. (VDOE) - Der VdOe ist die berufspolitische Vertretung der Ökotrophologen und Haushalts- und Ernährungswissenschaftler. Er unterstützt die Mitglieder in ihren jeweiligen Berufsumfeldern, unterhält Arbeitskreise, örtliche Gruppen und Fach-Netzwerke wie das Netzwerk für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Medien und Journalismus. Weitere Informationen finden Sie unter www.vdoe.de

Food Editors Club e.V. Deutschland - Food Editoren sind kulinarische Fachjournalisten, die sich im Rahmen ihres Clubs austauschen und Stellung beziehen. Sie befassen sich in vielfältiger Weise und in unterschiedlichen Medien mit dem Thema Essen und Trinken. Weitere Informationen finden Sie unter www.foodeditorsclub.de

Die Stiftung Besser essen. Besser leben. wurde 2012 von der AMC international gegründet. Im Fokus steht die Förderung von gesundem und genussvollem Essen von Anfang an. Das Projekt GartenKinder weckt das Interesse von Vorschulkindern an Wachsen und Gedeihen, an Obst und Gemüse, an Kochen und Schmecken. Kooperationspartner sind von uns geschulte LandFrauen, die Materialien in den Kindergarten bringen und die Erzieher coachen. Weitere Informationen finden Sie unter www.besseressen-besserleben.org

Heinz Lohmann Stiftung - Die Lohmannstiftung fördert die Forschung über die Zukunft der Ernährung und des Ernährungsverhaltens. Alle zwei Jahre organisiert sie ein Symposium, wo geförderte Studien und Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.phw-gruppe.de/stiftung

SV Werder Bremen - Der Verein Werder Bremen engagiert sich als Fußballclub im sozialen und kulturellen Bereich. Dabei ist Ernährung neben Bewegung ein wichtiger Aspekt der Gesundheitsvorbeugung. "Werder bewegt" ist aktiv in Schulen und Kitas, aber auch an sozialen Brennpunkten, für Menschen mit Behinderungen und Senioren. Weitere Informationen finden Sie unter www.werder-bewegt.de